Sie sind hier: Region >

Küchenbrand in der Christopheruskirche



Helmstedt

Küchenbrand in der Christopheruskirche


Starke Rauchentwicklung beim Feuer in der Christopheruskirche. Foto: Andreas Meißner Kreisfeuerwehrpressesprecher Nord
Starke Rauchentwicklung beim Feuer in der Christopheruskirche. Foto: Andreas Meißner Kreisfeuerwehrpressesprecher Nord Foto: Andreas Meißner Kreisfeuerwehrpressesprecher Nord

Artikel teilen per:

Helmstedt. Zu einem Küchenbrand in der Christopheruskirche wurden heute mittag kurz nach 12 Uhr die Feuerwehren der Stadt Helmstedt und der Gemeinde Grasleben alarmiert.



Nach aktuellen Informationen der Feuerwehr ist der Brand jetzt unter Kontrolle. Es laufen aktuell noch Nachlöscharbeiten.

Aktualisiert 15 Uhr




In der St. Christopheruskirche in Helmstedt kam es heute Mittag zu einem Feuer. Gegen 12.16 Uhr wurden die Einsatzkräfte aus Helmstedt, Emmerstedt und Barmke mit dem Stichwort "Feuer-Personenrettung" alarmiert, da unklar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Da beim Eintreffen des Einsatzleitwagens eine sehr starke Rauchentwicklung zu sehen war, wurde umgehend der Löschzug aus Grasleben und die Schnell-Einsatzgruppe Betreuung des Deutschen Roten Kreuzes nachalarmiert. Die Lageerkundung durch den Einsatzleiter Stefan Müller ergab, dass keine Personen mehr im Gebäude waren und es sich um einen Küchenbrand handelte.

Um eine Rauchausbreitung in den Gemeindesaal zu verhindern, wurde von den Einsatzkräften ein Rauchvorhang an der Zwischentür befestigt. Die umgehend eingeleitete Brandbekämpfung konnte das Feuer in der Küche schnell eindämmen und eine Brandausbreitung auf das Kirchengebäude verhindern. Allerdings wurde der Gottesdienstbereich sowie der Vorraum durch den Qualm in Mitleidenschaft gezogen. Hier wurden mehrere Druckbelüftungsgeräte eingesetzt.

Außer den eingesetzten Feuerwehren mit zirka 50 Einsatzkräften, waren noch mehrere Rettungswagen sowie der Notarzt an der Einsatzstelle. Auch Bürgermeister Wittich Schobert machte sich ein Bild von der Schadensstelle. Über eine Schadenshöhe oder Auslösegrund können derzeit keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Eindrücke


[ngg_images source="galleries" container_ids="1751" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite