Goslar

Küchenbrand in Westerode: Ein Verletzter


Symbolfoto: Sandra Zecchino
Symbolfoto: Sandra Zecchino Foto: Archiv

Artikel teilen per:

24.08.2017

Westerode. „Dichter schwarzer Rauch dringt aus dem Fenster“, so meldeten es Anrufer der Rettungsleitstelle Mittwochnachmittag um kurz nach 14.30 Uhr über Notruf. Woraufhin die örtliche zuständige Ortsfeuerwehr und der Löschzug aus Bad Harzburg in den Maschweg alarmiert wurden.



Beim Eintreffen bestätigte sich die Lage und den Rettungskräften kam ein Anwohner, welche bereits selbst erste Löschversuche unternommen hatte, auf dem Hof entgegen

Unverzüglich gingen der Angriffstrupp Westerode, gemeinsam mit einem Atemschutz vom Bad Harzburger Hilfeleistungslöschfahrzeug, zur Brandbekämpfung in die erste Etage des Wohnhauses vor. Offenes Feuer war nicht mehr festzustellen, mit der Wärmebildkamera wurden die betroffenen Bereich kontrolliert und gezielt nachgelöscht, Einrichtungsgegenstände entfernt und die komplette, verrauchte Etage mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Eine verletzte Person wurde ambulant vom Rettungsdienst versorgt. Über Brandursache und genau Schadenhöhe kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Bad Harzburg mit dem ersten Lösch- und Hilfeleistungszug (Reserve-ELW, zwei Löschfahrzeuge und Drehleiter) und die Ortsfeuerwehr Westerode mit einem Löschfahrzeug. Rettungsdienst mit Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungswagen, Schutz- und Kriminalpolizei.


zur Startseite