L496: Fahrbahnerneuerung unter Vollsperrung

Die Arbeiten sollen in zwei Abschnitten durchgeführt werden. Der Baustart ist für die zweite Oktoberhälfte geplant.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

Baddeckenstedt/Langelsheim. Auf einer Strecke von etwa vier Kilometern wird die Fahrbahn der Landstraße 496 zwischen Heere (Samtgemeinde Baddeckenstedt, Landkreis Wolfenbüttel) und Wallmoden (Stadt Langelsheim, Landkreis Goslar) erneuert. Die Sanierung erfolgt unter Vollsperrung und in zwei Abschnitten, für die jeweils eine Zeit von etwa drei Wochen eingeplant ist. Die Kosten belaufen sich auf etwa 700.000 Euro. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Goslar mit.


Lesen Sie auch: 46 Homo-Ampeln für Wolfenbüttel


Der Baubeginn sei für die zweite Oktoberhälfte geplant. Witterungsbedinge Verzögerungen könnten dabei allerdings nicht ausgeschlossen werden. Im ersten Bauabschnitt wird die Straße zwischen den Ortschaften Heere und Sehlde erneuert. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert und führt von Heere auf die Bundesstraße 6 und dann über die Kreisstraßen 75 und 37 in Richtung Salzgitter Ringelheim
auf die Landstraße 498 nach Sehlde und umgekehrt.


Zweiter Abschnitt auch unter Vollsperrung


Der zweite Bauabschnitt schließt sich an und reicht vom Ortsausgang Sehlde bis zur Einmündung der Kreisstraße 45 (Alt Wallmoden) auf die Landesstraße 496. Auch in diesem Bauabschnitt wird unter Vollsperrung gearbeitet. Eine Umleitung nach Sehlde wird ausgeschildert und führt über Alt Wallmoden und Salzgitter Ringelheim (Kreisstraßen 45, 67 und 4) auf die Landstraße 498 Richtung Sehlde und umgekehrt. Die Ortsdurchfahrt Sehlde selbst ist nicht Bestandteil dieser Baumaßnahme. Der genaue Starttermin soll von der Landesbehörde noch bekannt gegeben werden.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Liebesampeln