Sie sind hier: Region >

Landesarchiv präsentierte Exponate aus acht Jahrhunderten



Wolfenbüttel

Landesarchiv präsentierte Exponate aus acht Jahrhunderten


Die Besuchergruppe des CDU-Stadtverbandes freute sich auf die Führung mit Dr. Brage bei Der Wieden (3. v. r.). Foto: Staatsarchiv
Die Besuchergruppe des CDU-Stadtverbandes freute sich auf die Führung mit Dr. Brage bei Der Wieden (3. v. r.). Foto: Staatsarchiv Foto: privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. "Am vergangenen Donnerstag war der Besuch des Niedersächischen Landesarchivs für unsere Gruppe ein besonderes und einmaliges Erlebnis," so CDU-Stadtverbandsvorsitzender Andreas Meißler. Als Standortleiter präsentierte Dr. Brage bei Der Wieden den interessierten und oft staunenden Gästen eindrucksvolle Objekte im Rahmen der fast zweistündigen Führung. Das teilt der CDU-Stadtverband mit.



Ob das kaiserliche Testament aus dem Jahr 1218, mittelalterliche Urkunden mit Bezug zu Wolfenbüttel, reichhaltig und farbig illustrierte Bücher zur nachhaltigen Forstwirtschaft von 1706, die notariellen Unterlagen zur Befragung von Karl Marx aus England oder die 3000 Asse-Akten des Untersuchungsauschusses - die Gäste waren sichtlich tief beeindruckt. Dr. Brage bei Der Wieden verband dabei in seinen Ausführungen spannende geschichtliche Gegebenheiten zu Personen und Orten mit den einzelnen gezeigten Stücken.

Die Abläufe, Arbeitsweisen und Aufgaben des Niedersächsischen Landesarchivs am Forstweg ergänzten die umfassenden Informationen. Zum Abschluss der Führung gab es viel Beifall.


Dr. Brage bei der Wieden präsentierte den interessierten Gästen einmalige Objekte aus dem Archivbestand. Foto: Andreas Meißler


zur Startseite