whatshotTopStory

Landesschulbehörde stimmt zu - Oberschule wird Realschule

von Sandra Zecchino


Hintergrund für diesen Plan sind die kontinuierlich sinkenden Schülerzahlen. Symbolfoto: pixabay
Hintergrund für diesen Plan sind die kontinuierlich sinkenden Schülerzahlen. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

06.02.2018

Calberlah. Wegen fehlender Akzeptanz der Eltern und deshalb schwindenden Schülerzahlen möchten die Kommunalpolitiker die Oberschule in eine Realschule umwandeln. Nun hat die Landesschulbehörde diesem Plan zugestimmt.


Hintergrund für diesen Plan sind die kontinuierlich sinkenden Schülerzahlen. Allein von 2016 auf 2017 sank die Zahl der Anmeldungen für die 5. Klasse von 49 auf 33 Schüler. Wenn diese Zahl auf 28 oder weniger sinken würde, könnte die Oberschule und der Schulstandort Calberlah laut Verwaltung dauerhaft gefährdet sein.

Die Ursache für diese Entwicklung sieht die Verwaltung in der Akzeptanz einer Oberschule bei den Eltern. Für Eltern habe „eine richtige Realschule“ einen deutlich höheren Stellenwert als eine Oberschule. Deshalb bestünde die Hoffnung, dass durch die Umwandlung der Schulstandort Calberlah erhalten bliebe.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalgifhorn.de/fehlende-akzeptanz-aus-oberschule-soll-realschule-werden/


zur Startseite