Sie sind hier: Region >

Landkreis bekämpft steigenden Bedarf an Schulassistenz



Goslar

Landkreis bekämpft steigenden Bedarf an Schulassistenz

von Alexander Dontscheff


Anstieg der Fallzahlen wurde letztes Jahr erstmals gestoppt. Symbolfoto: pixabay
Anstieg der Fallzahlen wurde letztes Jahr erstmals gestoppt. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Landkreis. Für Kinder mit geistiger oder körperlicher Behinderung zahlt der Landkreis Eingliederungshilfe, häufig in Form einer Schulassistenz. Der Bedarf ging in den vergangenen Jahren steil nach oben. Auch der finanzielle Aufwand wird immer größer. Darüber wird der Sozialausschuss des Landkreises in seiner Sitzung am 4. September informieren.



In den Jahren 2008 bis 2016 stieg die durchschnittliche Zahl der Kinder, die eine Unterstützung durch eine Schulassistenz bekommen haben von 37 auf 89. Im Jahr 2017 verringerte sich die Zahl auf 83 Kinder, 2018 sind es bislang 81. Obwohl die Nachfrage nach Schulassistenz insbesondere an Regelschulen unvermindert hoch sei, konnte seit Juni 2016 durch eine gezielte Steuerung passgenauer Hilfen ein weiterer Fallzahlanstieg vermieden werden, ohne die Qualität der Leistung für die betroffenen Kinder zu vermindern, heißt es seitens der Verwaltung.

Seit Juni 2016 setzt die Eingliederungshilfe eine sozialpädagogische Fachkraft ein, die den Hilfebedarf für Schulkinder mit Beeinträchtigungen überprüft. Durch gezielte Teilhabeplanung, ganzheitliche Betrachtung des Kindes und seines Umfeldes sowie individuelle Beratung von Eltern, Lehrern und Schulassistenzkräften werde die bestmögliche Förderung und Unterstützung erreicht. Dadurch werde auch einer weiteren Kostendynamik im Segment „Schulassistenz“ entgegengewirkt. Die Ausgaben stiegen von 2014 1.822.579,32 auf 2.795.152,18 Euro im Jahre 2017 an.

Bessere Dokumentation soll helfen


Die individuelle Beratung sowie die gezielte Steuerung der Hilfen zur angemessenen Schulbildung soll fortgesetzt und ausgebaut werden. Durch klare Zielvereinbarungen sowie eine konsequente Überprüfung der Wirksamkeit der Schulassistenz soll deren Qualität auch weiterhin verbessert werden. In diesem Zusammenhang sollen auch die Förderung und Entwicklung der Kinder besser dokumentiert werden.


zur Startseite