whatshotTopStory

Landkreis und Freiwilligenagentur sagen Danke

von Anke Donner


Flüchtlingshelferinnen und –helfer mit Urkunden ausgezeichnet / Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche des Bündnisses „Niedersachsen packt an“
Flüchtlingshelferinnen und –helfer mit Urkunden ausgezeichnet / Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

02.12.2016

Goslar. Die landesweite Aktionswoche des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ nahm nun auch die Freiwilligenagentur Goslar in Kooperation mit dem Landkreis zum Anlass, den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern für die Begleitung der geflüchteten Menschen zu danken.



Über 120 engagierte Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt und verlebten im Forum des Kreishauses einen kurzweiligen Nachmittag bei Musik, Snacks und guten Gesprächen. Hausherr Landrat Thomas Brych lobte in seiner Rede die Bereitschaft der Freiwilligen sich in den Dienst der Gesellschaft zu stellen und persönliche Bedürfnisse zurückzustellen. „Ein solches Engagement wie wir es in den zurückliegenden anderthalb Jahren erlebt haben, erfüllt mich mit Stolz, denn es ist nicht selbstverständlich, dass derart viele Bürgerinnen und Bürger eine solch große Hilfsbereitschaft an den Tag legen. Ohne sie hätten wir die Herausforderungen seit Sommer 2015 bei der Begrüßung, Unterbringung und Versorgung der schutzsuchenden Menschen nicht leisten können“, so der Chef der Goslarer Kreisverwaltung. In diesem Zusammenhang appellierte der Landrat an die ehrenamtlichen Helfer sich auch weiterhin einzusetzen, denn „die Arbeit“, so Thomas Brych, „ist noch lange nicht erledigt, denn vor uns liegt der lange und sicher auch kräftezehrende Weg der Integration“. Neben den herzlichen Worten des Dankes wurden die Ehrenamtlichen mit einer Urkunde der niedersächsischen Staatskanzlei ausgezeichnet und mit einer „süßen“ Aufmerksamkeit beschenkt.


Die Trommlergruppe „Le Doum-Doum de Lengde“ sorgte mit afrikanischen Rhythmen für Stimmung. Foto:



Für Wirbel vor und im Anschluss an die Rede des Landrats sorgte die Trommlergruppe „Le Doum-Doum de Lengde“, die sich aus Migranten von der Elfenbeinküste zusammensetzt. Den Kontakt hatte die langjährige, ehemalige Kreistagsabgeordnete Almut Broihan hergestellt. Zum Ende der Veranstaltung unterhielt das famose Duo „Strings of Fire“ (Katharina und Frank Hoyer) die Gäste mit handgemachter Geigen- und Gitarrenmusik. Die Danke-Veranstaltung wurde praktischerweise gleich auch dazu genutzt, verdienten Bürgerinnen und Bürgern die Ehrenamtskarte des Landkreises Goslar zu verleihen, deren Bekanntheitsgrad weiterhin zu wünschen übrig lässt. Aus diesem Grund war die FreiwilligenAgentur, die für die Ausstellung der Karte verantwortlich zeichnet, auch mit einem Informationsstand und Antragsformularen vor Ort.


Die Veranstaltung wurde auch genutzt um verdiente Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenamtskarte des Landkreises auszuzeichnen.
Fotoquelle:Anke Donner Foto: Anke Donner


zur Startseite