whatshotTopStory

Landkreisübergreifende Kontrollen zur Kriminalitätsbekämpfung

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

29.03.2014


Landkreis. Zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität und zur Hebung der Verkehrssicherheit wurden im Landkreis gleich an mehreren Stationen Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert.

Erstmalig fand die groß angelegte Kontrolle landkreisübergreifend statt und bezog unter anderem die benachbarten Landkreise Helmstedt, Harz und Goslar ein.


Die Beamten kontrollierten die Schwerlastfahrzeuge auf technische Mängel. Foto: Anke Donner)



Schwerpunkte der Kontrollen im Wolfenbütteler Land, die in Hornburg und Mattierzoll durchgeführt wurden, war die Überwachung des Schwerlastverkehrs und die Unterbindung von drogen- und alkoholbeeinflusster Teilnahme am Straßenverkehr. Außerdem sollten Flucht-und Verschleppungswege unter die Lupe genommen werden.

Schon wenige Stunden nach Beginn der Kontrolle konnten die Beamten in Hornburg zwei Fahrzeugführer überführen, die unter Drogeneinfluss standen. Ein vor Ort gemachter Drogen-Schnelltest hatte das Vergehen der Autofahrer ans Tageslicht gebracht. „Die Verdächtigen wurden nach der Durchführung des Schnelltests auf die Schladener Dienstelle zur Blutentnahme gebracht“, erklärte der Kontrollstellen-Leiter Hauptkommissar Michael Eilbrecht von der Schladener Dienstelle.


Hauptkommissar Michael Eilbrecht zeigt einen Drogenschnelltest. Foto: Anke Donner)



Die Kontrollstelle am Hornburger Bahnhof, die aus insgesamt 17 Polizeibeamten der Polizei Schladen, Wolfenbüttel und Salzgitter, sowie der Bereitschaftspolizei Braunschweig bestand, kontrollierte hauptsächlich PKW. Die geschulten Beamten haben inzwischen einen guten Blick und konnten stippvisitenweise auffällige Fahrzeuge aus dem Verkehr winken.

Am Hornburger Ortsausgang hatte sich eine weitere Truppe der Polizei auf den Schwerlastverkehr konzentriert und hatte ein besonderes Auge auf technische Mängel an den Fahrzeugen.


Polzeioberkommissar Sven Wiedenbein Foto:



Die größte Kontrollstelle befand sich direkt an der Grenze zu Sachsen Anhalt. Am ehemaligen Grenzübergang Mattierzoll. Hier zogen die Beamten auffällige und verdächtige Fahrzeuge von der Straße und führten Verkehrskontrollen durch.


Auch in Mattierzoll führten die Beamten eine Verkehrskontrolle durch. Foto: Anke Donner)



„Wir haben diese Kontrollstelle deshalb ausgewählt, weil sie an der stark befahrenen Bundestrassen 82 liegt und eine direkte Verbindung zum Osten herstellt“, erklärt Frank Oppermann, Pressesprecher der Polizei Wolfenbüttel. Anlass zu dieser Kontrolle gaben unter anderem gestohlene Fahrräder aus Wolfenbüttel, die bei Frankfurt Oder in einem Transporter wieder auftauchten.

"Außer an den fixen Kontrollpunkten im Landkreis sind Zivilstreifen auf den Autobahnen 39 und 395 unterwegs und halten dort die Augen offen", fügte Polizeioberkommissar Sven Wiedenbein, Einsatz-Abschnittsleiter Mitte hinzu.

Die genauen Ergebnisse der Kontrolle will die Polizei am kommenden Montag vorlegen.


zur Startseite