whatshotTopStory

Landrat Brych klärt über Mandatsverzichte der FDP auf

von Nino Milizia


Thomas Brych klärte die Anfrage der Bürgerliste. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

01.11.2016

Goslar. In der gestrigen Kreistagssitzung wurden Fragen von Detlef Vollheyde (Bürgerliste) bezüglich des Mandatsverzichts von Christian Rehse zu Gunsten von Wolfgang Just von Landrat Thomas Brych beantwortet.



Vollheyde hatte zum einen gefragt, ob es bereits bei den vorangegangenen Kommunalwahlen zwischen 1986 und 2011 seitens der FDP ähnliche Mandatsverzichte zu Gunsten von nicht direkt in den Kreistag gewählten Bewerbern gegeben habe. Zum anderen erbat er die Nennung der Namen der Verzichtenden und Nachrückern, falls dies schon einmal passiert sei. Die Bürgerliste wirft der FDP institutionalisierte Wählertäuschung vor (regionalHeute.de)

Brych verkündete, dass es zu solchen Verzichten bereits 1991 und 1996 gekommen sei. 1991 hatte Dr. Rolf Wachter zu Gunsten von Robert Greune verzichtet, 1996 seien es gar drei Bewerber gewesen, nämlich Dr. Rosemarie Rifi, Christian Rehse und Sigrid Geldmeyer, die auf ihre Mandate verzichteten und somit die Einzüge von Hans Bahn, Dr. Jürgen Lauterbach und Wolfgang Just in den Kreistag ermöglichten.


zur Startseite