Wolfenbüttel

Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde stellte sich vor


Positiver Blick in die Zukunft: CDU-Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde, Elke Großer vom CDU-Kreisvorstand sowie Marita Braun, Marina Kozinowski und Grabiele Otto vom Vorstand der Frauen Union (v. li.). Foto: privat
Positiver Blick in die Zukunft: CDU-Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde, Elke Großer vom CDU-Kreisvorstand sowie Marita Braun, Marina Kozinowski und Grabiele Otto vom Vorstand der Frauen Union (v. li.). Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

08.02.2017

Wolfenbüttel. Die CDU-Kandidatin für den Landtagswahlkreis 10 – Sarah Gra­benhorst-Quidde – stellte sich am vergangenen Montag auf Einladung der Frauen Union mit ihrer Vorsitzenden Gabriele Otto im Parkhotel „Altes Kaffeehaus“ vor.


Zahlreiche Vertreterinnen waren zur Veranstaltung gekommen. Zu Ihnen zählte auch die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Elke Großer. Sarah Grabenhorst-Quidde stellte sich persönlich und ihre politischen Ziele vor. Alle wichti­gen Kernthemen – wie beispielsweise Kindergärten, Schulen und Infrastruktur – wurden angesprochen. Ausführliche Tischgespräche folgten. Darüber hinaus galt es, die weiteren Termine, politischen Auftritte und Aktionen gemeinsam abzustimmen.

Die CDU-Kandidatin bedankte sich ausdrücklich für die Einladung seitens der Frauen Union bereits kurz nach ihrer offiziellen Nominierung. „Ich freue mich über die positiven Rückmeldungen nach den heutigen Gesprächen und das entgegengebrachte Vertrauen. Die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit für alle Beteiligten ist geschaffen worden,“ erklärte Sarah Gra­benhorst-Quidde am Rande der Veranstaltung.

Das Parkhotel „Altes Kaffeehaus“ sorgte mit einem reichhaltigen und schmackhaften Früh­stücksbuffet bestens für das leibliche Wohl. „Karl-Heinz Hoffmann hat die Frauen Union spontan und herzlich willkommen geheißen. Das war eine tolle Aktion. Wir wer­den auch zukünftig hier zu Gast sein,“ so Gabriele Otto zum Auftakt.


zur Startseite