whatshotTopStory

Lebenszeichen von Nils-Ruben N.


Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

21.07.2016


Wolfsburg. Der seit Sonntag den 10.07.2016 vermisste Nils-Ruben N. ist wieder aufgetaucht. Er wurde am Mittwochnachmittag im nordöstlichen Polen, nahe der Grenze zu Kaliningrad von der Polizei kontrolliert, als er mit dem Fahrrad dort unterwegs war und keine Ausweispapiere bei sich hatte. Daraufhin ermittelten die polnischen Behörden und die Bundespolizei informierte die Kollegen aus Wolfsburg. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Es gehe ihm nach Auskunft der polnischen Kollegen gut, so ein Beamter. Wo der junge Mann in dieser Zeit untergekommen war und wieso er unter solch mysteriösen Umständen verschwand, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Nils-Ruben N. hatte zwischenzeitlich auch schon mit seinen Angehörigen telefoniert, die natürlich über dieses Lebenszeichen erleichtert waren. Nach dem 22-Jährigen wurde seit vergangenem Sonntag gesucht. Am Montagnachmittag hatte die Polizei unter anderem mit mehreren Beamten stundenlang ein Waldstück bei Flechtorf, nahe der Autobahn A39 durchsucht, da eine Zeugin ihn am Wochenende zuvor dort in der Nähe auf dem Fahrrad gesehen haben wollte.


zur Startseite