Sie sind hier: Region >

Legoland im Kloster Drübeck: Grüne arbeiteten Ideen aus



Peine

Legoland im Kloster Drübeck: Grüne arbeiteten Ideen aus


Gemeinsam entwickelten die Teilnehmer viele Ideen. Foto: Bündnis 90 /Die Grünen Kreisverband Peine
Gemeinsam entwickelten die Teilnehmer viele Ideen. Foto: Bündnis 90 /Die Grünen Kreisverband Peine

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Ilsenburg/Peine. Wie der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen heute in einer Pressemitteilung berichtet, haben 14 Mitglieder der Peiner Grünen kürzlich ein Wochenende im Rahmen eines Workshops lang an politischen und organisatorischen Zukunftsfragen gearbeitet.




Die inhaltliche Arbeit strukturierte sich entlang dreier Themenblöcke, für die jeweils eine Arbeitsthese als Einstieg formuliert wurden. An drei Tischen entstanden Baustellen aus Lego, die in Verbindung mit Post-it's die zukünftigen Inhalte visualisierten. Mit hoher Kreativität entwickelten die Arbeitsgruppen zu den Themen Bauen/Wohnen politische Aufgaben. Hierbei sollen Folgethemen wie Kinderbetreuung, Infrastruktur, Mobilität, Klima- und Naturschutz ebenfalls berücksichtigt werden.


Eine weitere Baustelle entstand zur Fragestellung, wie die Brennpunktthemen öffentlich diskutiert werden und Foren für alle Bürger angeboten werden können. Zu allen Themen diskutierte das Team Stolpersteine und Lösungsansätze, um diese zu umgehen. Damit die Ergebnisse nach dem Ende des Workshops nicht versickern, werden diese in einem Katalog von Maßnahmen dokumentiert und mit allen Mitgliedern im Rahmen lokaler Stammtische in jeder Gemeinde diskutiert, weiterentwickelt und natürlich zur Umsetzung gebracht.
Die guten inhaltlichen Ergebnissen entstanden im guten und kreativen Miteinander der Arbeitsgruppen in der angenehmen Atmosphäre der Klosteranlage Drübeck Es zeigte etwas, was im Alltag von Gremien wie Ortsrat, Gemeinderat, Kreistag, ... manchmal aus dem Blick gerät: politische Arbeit macht Spaß.


zum Newsfeed