Sie sind hier: Region >

Lesepaten an der IGS Lengede



Peine

Lesepaten an der IGS Lengede


Das Murmeltier – Gemeinsames Lesen eines Sachtextes. Foto: Privat
Das Murmeltier – Gemeinsames Lesen eines Sachtextes. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

Lengede. Die Freude am Lesen teilen und damit unterstützen – Lesepatinnen an der IGS Lengede.



Bereits seit mehreren Jahren bietet die IGS Lengede ihren Schülern die Möglichkeit, an der Lesepaten-Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen. Schülern, die beim Lesen noch nicht sicher sind, wird Raum gegeben, sich in entspannter Atmosphäre den Herausforderungen von Büchern zu stellen.

Unterstützt werden die Schüler durch ehrenamtliche Helfer. Heike Seemann arbeitet wöchentlich mit einer Kleingruppe von vier bis sechs Fünft- und Sechstklässlern in der schuleigenen Bibliothek. „Die Arbeit mit den Kindern ist sehr facettenreich. Da jedes Kind andere Schwerpunkte beim Lesen hat, achte ich stets darauf, dass die AG-Zeit abwechslungsreich ist. Dabei dürfen Pausen nicht fehlen, weil es für den einen oder anderen doch sehr anstrengend ist und das Lesen viel Konzentration fordert“, berichtet Seemann.


Die Schüler werden nicht nur angeregt, alleine zu lesen. Sie lesen auch kleine Theaterstücke in verteilten Rollen, stellen sich gegenseitig Zeitungsartikel vor oder arbeiten mit Reimen. Besonders freuen sich die Kinder, wenn die Lesepaten ihnen eine Geschichte vorlesen.

„Die Kinder kommen gerne in die Bibliothek“, sagt Anne-Friederike Gehling, Fachbereichsleiterin Deutsch, und freut sich auf weitere engagierte ehrenamtliche Leseparten zum kommenden Schulhalbjahr. Dadurch können noch mehr Schüler die so wichtige Leseförderung erhalten. „Je mehr lesebegeisterte und engagierte Lesepaten wir haben, desto mehr Schüler können wir unterstützen. Wir sind immer offen für Interessenten, die ihre Freude am Lesen mit den Kindern teilen möchten“, so Gehling.


zur Startseite