Helmstedt

Lesung: Kriminalgeschichten der Bibel


Symbolbild Foto: Pixabay
Symbolbild Foto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

02.10.2017

Helmstedt. Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Georg Calixt lädt in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Bibelgesellschaft e.V. ein zu einer Lesung mit biblischen Geschichten Die Lesung findet in einem besonderen Rahmen statt. Kriminalgeschichten der Bibel werden gelesen am Montag, 9. Oktober, um 19 Uhr im Amtsgericht Helmstedt, Stobenstraße 5.



Der Direktor des Amtsgerichtes, Dr. Stefan Miersch, hat für diese Veranstaltung den großen Sitzungssaal seines Hauses zur Verfügung gestellt.

Gelesen werden die Texte von Antje Illeson-Labie, moderiert wird die Lesung von Dr. Peter Hennig, Vorsitzender der Braunschweiger Bibelgesellschaft e.V. Musikalisch wird die Veranstaltung begleitet von Propsteikantor Mathias Michaely. In der Pause gibt es Wein und Salzgebäck.

Dr. Peter Hennig schreibt zu der Lesung:

„Gute Krimis sind nicht nur spannend. Sie geben auch einen Einblick in das Denken und Fühlen anderer Menschen und erkunden das Innere sozialer Beziehungen. Wir erfahren, aus welchen gesellschaftlichen Missständen böse Taten entstehen. Krimis entlasten uns. Sie analysieren eine in Unordnung geratene Welt und verhelfen – in der Regel – der Gerechtigkeit zum Sieg. In der Bibel finden sich viele Geschichten, in denen von bösen Taten, ihren Tätern und Opfern erzählt wird. Das Motiv der biblischen „Krimis“ ist häufig die Empörung über die Ungerechtigkeit, ist Gott doch ein Gott der Gerechtigkeit.“


zur Startseite