whatshotTopStory

Lilienthalhaus: Rohbau vor der Fertigstellung

von Robert Braumann


Das Lilienthalhaus wird auf 5.000 Quadratmetern und vier Etagen moderne und flexible Büroflächen bieten, Foto: "Architektenrüdiger"
Das Lilienthalhaus wird auf 5.000 Quadratmetern und vier Etagen moderne und flexible Büroflächen bieten, Foto: "Architektenrüdiger" Foto: "Architektenrüdiger"

Artikel teilen per:

22.07.2016


Braunschweig. Der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg ist ein international anerkannter Forschungsstandort, an dem Lösungen für den Passagier- und Frachttransport der Zukunft erarbeitet werden. Bereits im Dezember erfolgte der Baubeginn für eine Ergänzung. Das Lilienthalhaus soll ein zentrales Besucher- und Dienstleistungszentrum für Luft-, Raumfahrt und Mobilität werden. regionalHeute.de klärt über den aktuellen Sachstand auf.

Die Volksbank BraWo und die Forschungsflughafen Braunschweig GmbH realisieren das Projekt gemeinsam. Die Entwicklung übernimmt die Volksbank BraWo Projekt GmbH. BraWo-Pressesprecher Norman Lies, sagte: "Mit der Realisierung des Projektes liegen wir im Zeitplan, aktuell steht der Rohbau vor der Fertigstellung. Parallel zu den Arbeiten am Hauptbaugewerk laufen die Vorbereitungen für die Fassaden- und Dacharbeiten sowie für die technische Gebäudeausstattung. Nach wie vor ist das Interesse für das Objekt sehr hoch, mit potenziellen Mietern stehen wir in Verhandlung."

Breites Angebot


Das Lilienthalhaus wird auf 5.000 Quadratmetern und vier Etagen moderne und flexible Büroflächen bieten. Diese werden im Erdgeschoss durch einen teilbaren Veranstaltungsraum mit 100 Plätzen sowie um ein Bistro mit 60 Plätzen ergänzt. Der Eingangsbereich mit Atrium dient als Empfang sowie Info-Point und kann dabei auch Serviceeinrichtungen des Flughafens aufnehmen. Hier sollen auch Veranstaltungen, Fachseminare und Tagungen mit dem Schwerpunkt Luft-, Raumfahrt und Mobilität stattfinden.


zur Startseite