Braunschweig

Literarische Entdeckungen aus der Reformationszeit


In der Brüdernkirche findet eine Lesung mit Andreas Jäger statt. Symbolfoto: Sina Rühland
In der Brüdernkirche findet eine Lesung mit Andreas Jäger statt. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

24.06.2017

Braunschweig. Im Rahmen des diesjährigen Reformationsjubiläums findet am Donnerstag, 29. Juni, um 18.15 Uhr, eine Lesung zum Thema „Literarische Entdeckungen aus der Reformationszeit“ auf der Außenfläche am Kreuzgang der Brüdernkirche (Eingang über die Brüdernkirche, Schützenstraße) mit Andreas Jäger statt.



Der Eintritt ist frei. Reservierungen und Informationen unter der Telefonnummer 70189317. Als im Mai 1528 die Reformation Braunschweig erreichte, war die Erfindung des Buchdruckes noch ganz jung, und der Verbreitung von Texten war damit eine neue Tür geöffnet. Jäger berichtet, was außer der Bibel noch gedruckt wurde und was die Menschen zur Zeit der Reformation gelesen haben, sofern sie überhaupt lesen konnten. Die Zuhörerinnen und Zuhörer können sich auf Texte aus einer Zeit freuen, als die Menschen noch anders gesprochen haben, und auf Wiederentdeckungen wie „Till Eulenspiegel", denn auch der ist literarisch ein Kind der Reformation.


zur Startseite