whatshotTopStory

Lotsen für den Gesundheits-Dschungel

von Nino Milizia


Die Gesundheitslotsen spenden einander bei der Übergabe der Zertifikate Applaus. Foto: Nino Milizia
Die Gesundheitslotsen spenden einander bei der Übergabe der Zertifikate Applaus. Foto: Nino Milizia Foto: Nino Milizia

Artikel teilen per:

24.10.2016

Braunschweig. Am heutigen Montag erhielten im Gesundheitsamt in der Hamburger Straße die Gesundheitslotsinnen und -lotsen ihre Zertifikate.



Das Projekt "Gesundheitslotse" wurde von Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke und der Leiterin des Gesundheitsamts Dr. Brigitte Buhr-Riehm vorgestellt sowie Sinn und Zweck erklärt. So habe Frau Dr. Farahnaz Javanmardi die Notwendigkeit erkannt, Menschen mit Migrationshintergrund als Vermittler in Gesundheitsfragen einzusetzen, da es Neuankömmlingen in Deutschland ohne entsprechende Sprachkenntnisse nur schwer möglich sei, unser komplexes Gesundheitssystem zu durchschauen. Ihrer Meinung nach müssten Muttersprachler vor Ort (Moscheen, Flüchtlingsheime, Volkshochschulen et cetera) die Menschen erreichen.

23 Absolventen mit Migrationshintergrund wollen Sprachbarrieren überwinden



[image=5e176b2a785549ede64d80ee]Ihr Vorschlag wurde vom Land mit 100.000 Euro unterstützt und im März 2016 in Gang gesetzt. Laufen soll das Projekt noch bis Juni 2017 und brachte am Montag 23 glückliche Absolventen hervor. Vier von ihnen teilten ihre Motivation und Ziele in einer Rede mit. Alle berichteten davon, dass sie, Männer und Frauen aus der Türkei, dem Iran, Indien und dem Libanon, in der gleichen Situation gewesen waren und ohne Deutschkenntnisse bei Gesundheitsfragen im Regen gestanden hätten. Heute wollen sie den Menschen helfen, die sich derzeit in dieser Situation befinden.
Problematisch seien oft Scham, die fehlende Kenntnis von Präventionsmaßnahmen und Impfungen oder die kulturell bedingte Einstellung zu seelischen Krankheiten. Mit einem Muttersprachler wäre die Schamgrenze geringer, wichtige Fragen könnten geklärt werden, berichteten sie.

Unter großem Applaus erhielten die frisch gebackenen Gesundheitslotsen ihre Zertifikate und feierten zu instrumenteller Musik mit einem Büffet das Erreichen ihres Zieles, für das eine zweimonatige Vorbereitung von Nöten gewesen war.


zur Startseite