whatshotTopStory

Lovemobil-Mord: Ermittlungen dauern auch nach Festnahme an

von Frederick Becker


Polizisten sichern Spuren in der Nähe des Tatortes. Foto: aktuell24
Polizisten sichern Spuren in der Nähe des Tatortes. Foto: aktuell24 Foto: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

28.12.2016

Peine. Der Tatverdächtige im Prostituiertenmord bei Hofschwicheldt schweigt zu den Vorwürfen. Die Polizei ermittelt weiter.


"Der Verdächtige hätte sich gegenüber der Polizei und gegenüber des Richters äußern können", sagte Christina Pannek, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim. "Wir fragen da auch nicht jeden Tag nochmal nach."

Der 46-jährige mutmaßliche Täter bleibt für die Dauer der Ermittlungen in Untersuchungshaft. Nach Abschluss der Ermittlung wird darüber entschieden, ob er aus der Haft entlassen wird, oder ob es zum Prozess kommt.

Der Mann soll Anfang November eine Prostituierte in dem Wohnwagen, in dem sie arbeitete, getötet haben.


zur Startseite