Sie sind hier: Region >

Malteser erfüllten Schwerkranken seinen letzten Wunsch



Wolfsburg

Malteser erfüllten Schwerkranken seinen letzten Wunsch


Noch einmal Adlers Schwingen sehen... Fotos: Malteser
Noch einmal Adlers Schwingen sehen... Fotos: Malteser

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Er wollte noch einmal einen Steinadler in Lebensgröße sehen, das wünschte sich der schwer kranke Frank Redler (Name geändert) von ganzem Herzen. Ein Wunsch, den ihm das Wolfsburger Malteser-Team des Herzenswunsch-Krankenwagens gerne erfüllte. Am Dienstag, 22. Mai, fuhren sie Redler ins Wisentgehege nach Springe.



Dort angekommen wurden die Malteser und Frank Redler freundliche von einem Mitarbeiter der Falknerei empfangen und zum Vorführungsplatz geführt. Dort hatte Redler die einmalige Gelegenheit, einen Steinadler aus allernächster Nähe zu treffen, begleitet von Herrn Polep von der Falknerei, der ihm einiges zu diesem Vogel erklärte. Im Anschluss konnte sich Frank Redler noch einen kleinen Einblick vom Gelände des Wisentgeheges verschaffen.

Dann ging es auch schon wieder zurück nach Wolfsburg. Für die beiden Ehrenamtlichen der Malteser war das Strahlen in den Augen ihres Gastes der schönste Dank, den man für einen solchen Einsatz bekommen kann.


Den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser für den Bereich Wolfsburg gibt es nun schon gut zwei Jahre. Er wird von den ehrenamtlichen Mitarbeitern mit viel Enthusiasmus betreut. Koordiniert werden die Fahrten in Hannover. Mittlerweile gibt es die Herzenswunschwagen außer in Wolfsburg auch in Braunschweig, Hannover, Hildesheim, Celle und Göttingen.

Der Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

[image=635320 aligncenter]


zur Startseite