Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Mann mit Messer bedroht, ausgeraubt und niedergeschlagen



Mann (27) mit Messer bedroht, ausgeraubt und niedergeschlagen

Das Opfer habe seine Täter verfolgt und sei erneut mit Schlägen und Tritten zu Boden gebracht worden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Salzgitter-Fredenberg. Kurz vor Mitternacht schlugen drei unbekannte, männliche Täter am Samstagabend in der Julius-Leber-Straße auf einen 27-jährigen Mann aus Salzgitter ein bis dieser zu Boden stürzte. Anschließend sollen sie ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Wertgegenständen gefordert haben. Das berichtet die Polizei in einer Presseinformation.



Lesen Sie auch: Schlägerei auf Krankenhaus-Parkplatz in Salzgitter


Die Täter, die die Polizei mit schätzungsweise Anfang 22 Jahre angibt, hätten ein Portemonnaie und zwei Bierdosen erlangt. Das Opfer habe die Täter in Richtung Gaußstraße verfolgt und sei erneut mit Schlägen und Tritten zu Boden gebracht worden. Durch die Angriffe wurde er leicht verletzt.

Gegen 2:20 Uhr habe die Polizei zwei verdächtige Personen festgestellt und überprüft. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.


zum Newsfeed