Peine

Mann bei Kellerbrand verletzt


Symbolbild: Kai Baltzer.
Symbolbild: Kai Baltzer. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

29.11.2016

Edemissen. Am Montagmorgen, kurz vor 10 Uhr, kam es in Edemissen-Wehnsen in der Straße Unter den Eichen zu einem Feuer im Heizungskeller eines Doppelhauses, bei dem der 86-jährige Bewohner verletzt wurde, teilt die Polizei Peine mit.


Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden, so dass nach ersten Erkenntnissen kein Gebäudeschaden entstanden ist. Der 86-jährige Bewohner des Hauses kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Seine 80-jährige Ehefrau kam unverletzt zunächst bei Nachbarn unter, da das Haus im Moment durch die starke Rauchentwicklung und eine geplatzte Wasserleitung, die den Keller unter Wasser setzte, nicht mehr bewohnbar ist. Über die genaue Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. Sie wird heute Morgen die Brandstelle in Augenschein nehmen. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.


zur Startseite