Sie sind hier: Region >

Massenprügelei an Haltestelle: Polizei trennte Streithähne



Braunschweig

Massenprügelei an Haltestelle: Polizei trennte Streithähne

An der Haltestelle Dankwardstraße gerieten vier Männer in Streit und lieferten sich ein Handgemenge.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es am Dienstag zu einer körperlichen Auseinandersetzung an der Rathaus-Haltestelle. Insgesamt vier Personen waren an einem handgreiflichen Streit beteiligt. Die Polizei trennte die Kontrahenten und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.



Am Dienstagnachmittag wurde laut Polizei durch eine Zeugin eine Schlägerei in Höhe der Bushaltestelle in der Dankwardstraße gemeldet. Mehrere Funkstreifenbesatzungen fuhren zum angegeben Ort, wo sich insgesamt vier Männer im Alter zwischen 18 und 53 Jahren in einem Handgemenge befanden. Die Polizei konnte die beteiligten Personen voneinander trennen und beendete damit die aufgebrachte Situation. Auf Grund erster Befragungen leiteten die Beamten Strafverfahren gegen drei von den vier Personen wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Warum es zu dem handfesten Streit gekommen ist und wer gegen wen Schläge oder gar Tritte ausgeführt hat, wird nun ermittelt.

Damit es am Donnerstagnachmittag nicht zu einer Fortsetzung der Handgreiflichkeiten kommen würde, wurde durch einen Richter des Amtsgerichts die Ingewahrsamnahme gegen die drei Beschuldigten Männer über mehrere Stunden angeordnet.


zur Startseite