Sie sind hier: Region >

Michael Blase ist neuer Leiter der Zentralen Kriminalinspektion



Braunschweig

Michael Blase ist neuer Leiter der Zentralen Kriminalinspektion


Michael Blase ist neuer Leiter der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig. Symbolfoto: Anke Donner
Michael Blase ist neuer Leiter der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Im Rahmen einer Feierstunde zur Amtsübernahme bei der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig, führte Polizeipräsident Michael Pientka Kriminaldirektor Michael Blase als neuen Leiter ein. Michael Blase folgt damit auf Kriminaldirektor Axel Werner, der in den letzten sieben Jahren diese Funktion innehatte.



Polizeipräsident Pientka würdigte die Arbeit der beiden Kriminaldirektoren. So hat Michael Blase in den letzten sieben Jahren maßgeblich die Kriminalitätsbekämpfung und -prävention als Dezernatsleiter in der Behörde geprägt und ist Initiator der erfolgreichen Konzepte zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls sowie der Clankriminalität. Sein Vorgänger Axel Werner brachte als Leiter der Zentralen Kriminalinspektion bedeutende Veränderungen auf den Weg. So etablierte er dort beispielsweise die Ermittlungseinheiten Kfz-Kriminalität und Staatsschutz. Unter seiner Leitung wurden große Verfahren der Organisierten Kriminalität, wie Einfuhrschmuggel von Betäubungsmitteln sowie Korruptions- und Betrugsverfahren mit Schäden in Millionenhöhe erfolgreich zum Abschluss gebracht. Dazu sagte Polizeipräsident Pientka: "Über beide Personalentscheidungen bin ich sehr erfreut. Zwei ausgewiesene Experten der Kriminalitätsbekämpfung werden weiterhin Impulse in ihren neuen Wirkungsbereichen einbringen können. Zudem haben Herr Werner und Herr Blase ihre guten Führungs- und Managementeigenschaften bereits unter Beweis gestellt. Für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen wünsche ich beiden weiterhin viel Erfolg." Zu der Feierstunde konnte Herr Pientka Gäste aus dem Bereich der Justiz, des Landeskriminalamtes Niedersachsen, anderer Polizeibehörden und der eigenen Behörde begrüßen.


zur Startseite