whatshotTopStory

Mietverträge laufen aus: Rotation in den Schloss-Arkaden

von Nick Wenkel


Das Laden-Karussell in den Schloss-Arkaden könnte sich bald drehen. Foto: Archiv
Das Laden-Karussell in den Schloss-Arkaden könnte sich bald drehen. Foto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

07.03.2017

Braunschweig. Die Schloss-Arkaden stehen vor großen Veränderungen. Mehr als die Hälfte der Mietverträge laufen aus. regionalHeute.de sprach mit dem Center Management und erkundigte sich über die kommenden Änderungen.


WieJan Tangerding, Center Manager der Schloss-Arkaden, gegenüber regionalHeute.de erklärt, laufen rund zwei Drittel aller Mietverträge aus. Diese entstammen alle aus der Erstvermietung im Jahr 2007. Das „Aus“ drohe hingegen niemandem. Tangerding erklärt: „Wir haben mit allen betroffenen Mietern gesprochen. Es gibt vereinzelt Mieter, die von sich aus frühzeitig den Vertrag gekündigt haben." Beispielsweise gebe es ihnen dadurch die Möglichkeit ihr Portfolio anzupassen und zu optimieren. „Aus dem Grund wechseln auch Mieter innerhalb des Centers, um die Flächengröße an die aktuellen Anforderungen anzupassen", führt Tangerding fort.

Doch was genau sind die Gründe für die auslaufenden Verträge? Zum einem wäre man generell mit der Umsatzentwicklung nicht zufrieden. Das liege unter anderem an den veränderten Wettbewerbsbedingungen. Ein weiterer Grund für die Mieter sei gewesen, dassman auf der Bestandfläche mit einer Mindermiete bleiben wolle. Um die Zukunft der Arkaden machen sie die Verantwortlichen keine Sorgen. Die Nachfrage potenzieller Mieter sei „generell zufriedenstellend".


zur Startseite