Sie sind hier: Region >

MINT-Schüler besser fördern: So geht Technik im Internet



Wolfsburg

MINT-Schüler besser fördern: So geht Technik im Internet

Aktuell im Livestream: Wie können Schüler besser für technische und naturwissenschaftliche Themen begeistert werden?

Die Schüler die im Lockdown ohne Präsenzunterricht sind, können sich auch online über Wissenschaft und Technik informieren.
Die Schüler die im Lockdown ohne Präsenzunterricht sind, können sich auch online über Wissenschaft und Technik informieren. Foto: phaeno

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Das "phaeno" - Erlebnis- und Wissenschaftsmuseum in Wolfsburg bietet zur Zeit aufregende Angebote an, die Schüler auch im Teil-Lockdown zum Lernen bringen. Wenn Schulen und außerschulische Lernorte geschlossen sind, kommen digitale Lernangebote ins Haus, so die Maxime des Wolfsburger Kulturortes. Das phaeno in Wolfsburg ist einer von über 80 Partnern, die sich an der Initiative „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beteiligen. Stiftungen, Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen haben ihre Angebote rund um die Themen Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gebündelt und stellen sie unter www.mint-allianz.de zur Verfügung. Kinder, Jugendliche und Eltern finden dort Experimentier- und Bastelanleitungen, interaktive Websites, App-Empfehlungen und vieles mehr.



Das phaeno beteiligt sich mit dem Livestream-Angebot seiner Luffffft-Show an der Mint-Allianz. Schulklassen (5. bis 10. Jahrgang) können per
Livestream nach Anmeldung im phaeno Service-Center dabei sein, wenn es im Wolfsburger phaeno wieder heißt: „Luffffft … ist mehr als nur
ein Gas!" Mit spannenden Experimenten betrachtet phaeno die chemischen Bestandteile der Luft und ihre physikalischen Eigenschaften: Luftballons knallen, dichter Nebel wabert und Stickstoff sprudelt. Doch Zurücklehnen gilt auch in der virtuellen Welt nicht: Über ein Quiz-Tool werden den Schülerinnen und Schülern immer wieder Fragen gestellt.


Bis zum 17. Januar können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren außerdem auch noch an der Videoaktion #MeinTagistMINT der
Allianz für MINT-Bildung zu Hause teilnehmen: „Sie können Mint-Phänomene in ihrem Alltag suchen und filmisch festhalten - gerade
jetzt zum Beispiel könnte man eine Schneeflocke beobachten, die auf der Fensterbank taut", empfiehlt Dr. Mareike Wilms vom phaeno eine
Gemeinschaftsaktion aller beteiligter Partner. Zu gewinnen gibt es tolle Preise vom Roboterbausatz bis zum phaeno Eintritt.

https://www.bildung-forschung.digital/de/meintagistmint---eurer-auch-3592.html


zur Startseite