whatshotTopStory

Missbrauch im Hinterhof: Mädchen haben sich alles ausgedacht

von André Ehlers



Artikel teilen per:

25.03.2014


Braunschweig. Die Bestürzung und Sorge war im Östlichen Ringgebiet im Januar groß. Ein Mann sollte zwei Mädchen im Alter von neun Jahren in einem Hinterhof am Hopfengarten sexuell mißbraucht haben (BraunschweigHeute.de berichtete).

Jetzt kommt heraus: Die beiden Schülerinnen haben sich die ganze Geschichte ausgedacht. Nach dem Ergebnis der DNA-Untersuchungen wuchsen bei der Polizei die Zweifel an den Aussagen der Mädchen. Als Beamte jetzt nochmals direkt nachfragten, gab eines der Kinder zu, gelogen zu haben.

Bislang ist noch völlig unklar, warum die Mädchen die Tat erfunden hatte. Strafrechtlich haben sie allerdings aufgrund ihres Alters nichts zu befürchten.


zur Startseite