Sie sind hier: Region >

Mit 3 Promille auf Auto aufgefahren und abgehauen



Wolfenbüttel

Mit 3 Promille auf Auto aufgefahren und abgehauen


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am Freitagabend konnte die Polizei laut eigenen Angaben einen Mann ermitteln, der zuvor in einen Unfall verwickelt war und sich aber vom Ort des Geschehens entfernte. Nachdem die Polizei den Mann ausfindig machte, stellten sie fest, dass dieser unter erheblichen Alkoholeinfluss stand.



Der Mann, war mit seinem BMW X3 auf der Anton-Ulrich-Str. in Wolfenbüttel auf einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Mondeo aufgefahren. Anschließend entfernte sich der verantwortliche Autofahrer mit seinem Wagen zunächst in unbekannte Richtung. Durch den Geschädigten konnte das amtliche Kennzeichen des verursachenden Kraftfahrzeuges jedoch notiert werden. Eine Halterüberprüfung ergab, dass der 46-jährige Halter der verantwortliche Fahrzeugführer gewesen war.

Dieser stand erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke, ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab für den Beschuldigten eine Atemalkoholkonzentration von 3,28 Promille. Ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten wurde veranlasst sowie der Führerschein sichergestellt. Über eine Schadenshöhe an den beiden beteiligten, noch fahrbereiten Kraftfahrzeugen konnte noch keine abschließende Feststellung getroffen werden.


zum Newsfeed