Sie sind hier: Region >

Mit Abstand und Digital: SPD-Landtagsfraktion beteiligt sich am Zukunftstag



Mit Abstand und Digital: SPD-Landtagsfraktion beteiligt sich am Zukunftstag

Die Fraktion sucht außerdem zwei Nachwuchs-Reporter, die bei der Produktion von Video-Clips für den eigentlichen Zukunftstag unterstützen.

 Die Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer lädt zum Zukunftstag ein.
Die Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer lädt zum Zukunftstag ein. Foto: SPD/Glosemeyer

Wolfsburg. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die SPD-Landtagsfraktion wieder am Niedersächsischen Zukunftstag. Um dabei keine unnötigen Risiken für alle Beteiligten zu schaffen, findet der geplante Zukunftstag am 22. April 2021 rein digital und mit Abstand statt.



Auch die Wolfsburger Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer (SPD) beteiligt sich an der Aktion: „Trotz Corona-Pandemie wollen wir auch in diesem Jahr den jungen Menschen in Niedersachsen zeigen, wie Landespolitik funktioniert. Bereits in den vergangenen Jahren waren die Erfahrungen ausgesprochen gut. Deshalb lade ich alle jungen Menschen aus meinem Wahlkreis dazu ein, sich am Zukunftstag zu beteiligen.“

Bewerben können sich dabei alle jungen Menschen zwischen 12 und 18 Jahren. Dazu reicht eine kurze E-Mail an das Wahlkreis der Landtagsabgeordneten (info@immacolata-glosemeyer.de) mit einer Erklärung, warum man teilnehmen möchte. Da die Plätze für den digitalen Zukunftstag der SPD-Fraktion begrenzt sind, kann es zu einer Auswahl kommen.


Per Videoschalte in den Landtag


Die ausgewählten Teilnehmenden erhalten dann am Zukunftstag per Video-Konferenz einen Eindruck davon, wie der Arbeitsalltag rund um den Landtag aussieht und können vielleicht miterleben, welche besonderen Herausforderungen sich durch die Digitalisierung und das Corona-Virus für die demokratischen Prozesse ergeben. Voraussetzung für die Teilnahme am digitalen Zukunftstag der SPD-Landtagsfraktion ist ein PC/Laptop oder Smartphone mit Zugang zum Internet.


Darüber hinaus bietet die SPD-Landtagsfraktion zwei Schülern noch ein ganz besonderes Erlebnis an, wie Glosemeyer weiß: „Wir als Fraktion suchen zwei Nachwuchs-Reporter, die uns bei der Produktion von Video-Clips für den eigentlichen Zukunftstag unterstützen. Die beiden werden dazu in den Landtag eingeladen und dürfen sich vor der Kamera ausprobieren. Wer Nachwuchs-Reporter werden möchte, sollte keine Angst vor der Kamera haben, kommunikationsstark und aufgeschlossen sein und am 13. April 2021 ab 14 Uhr Zeit haben, um in den Niedersächsischen Landtag nach Hannover zu kommen.“

Wer die Voraussetzungen erfüllt und Lust hat, bei der Video-Produktion dabei zu sein, sollte die Bewerbung bis zum 6. April per Mail an spdpresse@lt.niedersachsen.de schicken. Sollten sich mehr Interessierte anmelden als Plätze zu vergeben sind, entscheidet das Los: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Minderjährigen ist eine Einverständniserklärung der Eltern erforderlich.


zum Newsfeed