whatshotTopStory

Mit Polizeigroßaufgebot zur Personenkontrolle

von Sandra Zecchino


Sebastian habe nur eine Decke für seinen Hund ausgebreitet. Fotos: Frank Vollmer
Sebastian habe nur eine Decke für seinen Hund ausgebreitet. Fotos: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

23.05.2018

Braunschweig. Seit Ende 2016 herrscht in den sogenannten Rathauskolonnaden am Bohlweg ein Lagerverbot. Doch rechtfertigt das ein Großaufgebot der Polizei? So geschehen am heutigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr. Gleich mehrere Polizeifahrzeuge seien gekommen, um die vor der Deutschen Bank sitzenden Personen zu kontrollieren.



Ein regionalHeute.de Reporter, der vor Ort war, sprach mit einem der betroffenen Personen. Sebastian habe nach seiner Ansicht den Polizeieinsatz ausgelöst, da er für seinen Hund eine Decke ausgebreitet habe.

Alles Routine


Auf Nachfrage von regionalHeute.de erläuterte Stefan Weinmeister, Pressesprecher der Polizei Braunschweig, dass es sich dabei um eine routinemäßige Personenkontrolle gehandelt habe. Es habe dafür keinen speziellen Auslöser gegeben und wenn genügend Kapazitäten vorhanden seien, sei es auch nichts besonderes, wenn für solche Kontrollen mehrere Fahrzeuge eingesetzt werden.

[image=5e177294785549ede64dfa19]


zur Startseite