Sie sind hier: Region >

Mitten in der Fahrt: Auto fängt Feuer und brennt vollständig aus



Gifhorn | Peine

Mitten in der Fahrt: Auto fängt Feuer und brennt vollständig aus


Trotz des schnellen Eingriffs der Feuerwehr brannte das Fahrzeug komplett aus. Foto: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen, Schaffhauser
Trotz des schnellen Eingriffs der Feuerwehr brannte das Fahrzeug komplett aus. Foto: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen, Schaffhauser Foto: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen/ Schaffhauser

Artikel teilen per:

Ohof. In der Nacht auf den heutigen Donnerstag brannte in Ohof ein VW Passat vollständig aus. Die Feuerwehr musste den Brand vor Ort löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Dies teilte die Feuerwehr Meinersen mit.



Über 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Gegen 0.24 Uhr kam der Alarm für die Feuerwehren Ohof und Meinersen. Zunächst hieß es, dass sich der Einsatzort auf der Bundesstraße 214 auf Höhe der Abfahrt nach Plockhorst befand. Als sich kurz darauf herausstellte, dass das brennende Fahrzeug auf der Kreisstraße 10 an der Kreisgrenze zu Peine stand wurde auch die Feuerwehr Edemissen alarmiert. Der stellvertretende Samtgemeindebrandmeister und Einsatzleiter André Lüdde war als einer der ersten am Einsatzort.

„Das Fahrzeug brannte bei unserem Eintreffen lichterloh“, so Lüdde. Aufgrund des mitgeführten Wassertanks konnte die Freiwillige Feuerwehr Ohof den Erstangriff starten, wurde dann von der Meinerser Feuerwehr unterstützt. Unter schwerem Atemschutz konnte so das brennenden Fahrzeug schnell abgelöscht werden. Dennoch konnte die Feuerwehr nicht mehr verhindern, dass nur noch ein Metallwrack des Volkswagens übrig blieb. Nach Angaben der beiden jungen Männer in dem Passat habe wohl ein technischer Defekt im Motorbereich zu dem Brand geführt. Sie konnten den Wagen noch sicher abstellen und rechtzeitig verlassen, so dass sie unverletzt blieben. Die Polizei bezifferte den Schaden auf 15.000 Euro.


zur Startseite