whatshotTopStory

Mordgeständnis nach 25 Jahren: Prozess beginnt im November

von Alexander Dontscheff


Führ das Verfahren gegen den 52-jährigen Wolfenbütteler steht jetzt der Prozessbeginn fest. Symbolfoto: pixabay
Führ das Verfahren gegen den 52-jährigen Wolfenbütteler steht jetzt der Prozessbeginn fest. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

24.10.2017

Bonn/Wolfenbüttel. Im Februar gestand ein Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel, vor 25 Jahren eine Frau in Bonn getötet zu haben. Wie Bastian Sczech, Richter am Landgericht Bonn, auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilt, beginnt die Hauptverhandlung gegen den 52-Jährigen am 21. November.


Bereits im Juli wurde gegen den Mann Anklage wegen Mordes aus Verdeckungsabsicht erhoben. DerWolfenbütteler hatte im Februar nach einer Polizeikontrolle gestanden, im November 1991 eine damals 38-jährige Frau in Bonn erstochen zu haben. Zum Zeitpunkt des Geständnisses auf der Polizeiwache Wolfenbüttel stand der Mann unter Alkohol. Am nächsten Tag habe der 52-Jährige dann aber noch einmal nüchtern seine Angaben bestätigt.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/mordgestaendnis-nach-25-jahren-anklage-erhoben/

https://regionalwolfenbuettel.de/nach-polizeikontrolle-wolfenbuetteler-gesteht-mord/


zur Startseite