Sie sind hier: Region >

Mordkommission Bahnhof - Herkunft des Opfers bekannt



Wolfsburg

Mordkommission Bahnhof - Herkunft des Opfers bekannt


Symbolbild: Anke Donner.
Symbolbild: Anke Donner. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Vorsfelde. Den bisherigen Erkenntnissen der Mordkommission Bahnhof nach handelt es sich bei der am Freitagnachmittag im Wolfsburger Ortsteil Vorsfelde getöteten Frau vermutlich um eine 33-jährige, aus der Dominikanischen Republik stammende Prostituierte, so die Polizei Wolfsburg.



Da bislang bei der ausführlichen Spurensuche am Tatort keine Personalpapiere des Opfers aufgefunden wurden, steht die endgültige Bestätigung von den zuständigen Behörden aus dem Inselstaat noch aus.
Am Freitagnachmittag war die 33-Jährige schwer verletzt in der Wohnung in der Straße Am Bahnhof aufgefunden worden (wir berichteten). Wenig später erlag sie den Verletzungen noch am Ort. Bislang erreichten die Beamtinnen und Beamten der 30-köpfigen Mordkommission ein Dutzend Hinweise von Zeugen. Zurzeit werde den Beobachtungen nachgegangen. Da jedes kleine Detail im Bereich des Tatortes von Bedeutung sein kann, bitten die Ermittler um weitere Hinweise zu dem Tötungsdelikt unter der Telefonnummer 05361/4646-0.


zur Startseite