Sie sind hier: Region >

Mülleimer fing Feuer: Feuerwehr befürchtete Hausbrand



Goslar

Mülleimer fing Feuer: Feuerwehr befürchtete Hausbrand

Ein Rauchmelder löse einen Einsatz der Braunlager Feuerwehr aus. Die befürchtete einen Hausbrand.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunlage. Zu einem Brand in einem Wohngebäude mit Menschenleben in Gefahr wurde die Feuerwehr Braunlage am gestrigen Samstagabend mit Digitalen Meldeempfänger und Sirene kurz vor 21 Uhr in die Straße Am Hasselhof alarmiert. Darüber berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Wo zunächst die Sorge vor einer besonderen Gefahrenlage bestand, stellte sich der Brand als vergleichsweise harmlos heraus.



Nach ersten Erkundungen durch mehreren Trupps unter schweren Atemschutz hätten keine Personen mehr im Gebäude aufgefunden werden. Demnach sei ein Mülleimer im Keller als mögliche Brandursache ausgemacht worden. Dadurch das, das Gebäude komplett verraucht gewesen sei, habe eine Überdruckbelüftung durchgeführt werden müssen, sowie das Brandgut aus dem Kellerbereich entfernt werden müssen. Nach umfangreicher Belüftung mittels Überdrucklüfter und anschließender Freimessung sowie Kontrolle mit der Wärmebildkamera des Gebäudes sei die Einsatzstelle der Polizei und den Eigentümer übergeben worden.

Im Einsatz gewesen sei die Feuerwehr Braunlage mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Löschgruppenfahrzeug, einer Drehleiter, einem Gerätewagen Logistik und dem Stadtbrandmeister Braunlage sowie der Kreisbrandmeister Landkreis Goslar, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und die Polizei mit einem Funkstreifenwagen


zum Newsfeed