whatshotTopStory

Müllsack explodiert in der Harzstraße

von Nick Wenkel


Von dem abgebrannten Müllsack war später nicht mehr viel zu sehen.
Foto: Nick Wenkel
Von dem abgebrannten Müllsack war später nicht mehr viel zu sehen. Foto: Nick Wenkel Foto: Archiv

Artikel teilen per:

09.01.2017

Wolfenbüttel. Am heutigen Montag kam es zu einer Explosion eines Müllsacks in der Harzstraße in Wolfenbüttel. Bis auf zwei davor parkende Autos kam bei dem Brand nichts zu Schaden.



Um 14 Uhr ging einAnruf bei der Polizei Wolfenbüttel ein.Ein aufmerksamer Bürger schilderte, dass er in der Nähe zunächst einen lauten Knall vernahm und eine Rauchwolke sah. Am Ort der Explosion angekommen, sah er einen Müllsack brennen und entschloss sich den Brand mit seiner Decke zu bekämpfen. Ihm war es möglich dasFeuer zu löschen, bevor die Feuerwehr eintraf.

LarissaKamrath, Kommissarin der Polizei Wolfenbüttel, bestätigte gegenüber regionalHeute.de, dass man von einer Brandstiftung ausgehe. Eine Bestätigung dazu kann die Polizei aber derzeit noch nicht geben. Der laute Knall entstand vermutlich durch das Abbrennen einer Spraydose. Verletzt wurde bei der Explosionglücklicherweise niemand. Lediglich zwei abgestellte Autos wurden ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. "Hoffentlich ist nichts mit meinem Auto.", dachte sich die betroffene Halterin einesMercedesals sie die Beamten der Polizei aus der Entfernung in der Nähe ihres Wagens sah. Nach der Arbeit traf sie nahezu zeitgleich mit der Polizei an ihrem geparkten Auto ein. Aufgrund der Lackschäden an Tür und Frontscheibe, wird sie eine "Anzeige gegen Unbekannt" bei der Polizei einreichen.


Auf welche Höhesich der Schaden an den Pkw beläuft, muss ein Gutachter bewerten. Foto: Archiv


zur Startseite