Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Musikentdecker besuchten Orchesterklasse



Wolfenbüttel

Musikentdecker besuchten Orchesterklasse


Foto: Privat
Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Die drei bis sechs jährigen Kinder der grünen Gruppe der städtischen Kindertagesstätte Fümmelse haben sich in den vergangenen Wochen ein großes Wissen über Instrumente, deren Klang und ihre Besonderheiten angeeignet. Sach- und Bilderbücher, entsprechende CD`s, musizierende Eltern und Freunde unterstützten die Kinder in ihrem Lernprozess. Am 30. November besuchten die Musikentdecker die Orchesterklasse 7c des Gymnasiums Große Schule in Wolfenbüttel.

Die Schüler/innen spielten, unter der Leitung ihres Lehrers Herrn Haase, den Kindern verschiedene Musikstücke von Klassik bis Rock vor. Der gemeinsame Klang der Musikinstrumente faszinierte die jüngeren Kinder sehr! Einige Mädchen und Jungen konnten am großen Kontrabass pizzicato spielen. Das war gar nicht so einfach. Die Saiten des Kontrabasses sind sehr straff gespannt und unterschiedlich dick. So entstehen die unterschiedlichen Höhen der Töne. Die Schüler/innen und Herr Haase waren begeistert über das große Fachwissen der Kindergartenkinder. Begriffe wie Bratsche, Violoncello, Holzblasinstrumente usw. sind den Kindern sehr vertraut. Sehr aufmerksam lauschten die Musikentdecker den Ausführungen von Herrn Haase, dem einzelnen Vorspiel der Instrumente und den unterschiedlichen Klängen.

Großen Spaß hatten die Kinder bei dem Hörrätsel „Welches Musikinstrument erklingt?“ Gemeinsam musizierten und sangen alle immer wieder das Lied „Ein Männlein steht im Walde“. Diese Melodie begleitet die Kindergartenkinder als Hörbeispiel für verschiedene Instrumente schon seit längerem und wurde von der Orchesterklasse extra eingeübt. Es war für alle kleinen und großen Musiker eine großartige Stunde, in der mit viel Freude musiziert und gefachsimpelt wurde. Ein 3-jähriges Mädchen meinte zum Ende: „Es war sooo schön!“


zur Startseite