Helmstedt

Musiker des Schöninger Gmynasiums traten beim Altstadtfest auf


Die Schulband "SplitID" auf dem Schöninger Altstadtfest.

Foto: Bengt Hagelstein
Die Schulband "SplitID" auf dem Schöninger Altstadtfest. Foto: Bengt Hagelstein

Artikel teilen per:

06.09.2019

Schöningen. Wie das Anna-Sophianeum in einer Pressemitteilung berichtet, sind am vergangenen Wochenende sowohl die Schulband, als auch das Orchester des Gymnasiums auf dem Schöninger Altstadtfest aufgetreten. Dabei hätten die Schüler ein den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm geboten.


"Dass die Fachgruppe Musik des Gymnasiums Anna-Sophianeum musikalisch viel zu bieten hat, ist schulintern schon lange kein Geheimnis mehr.", so die Schöninger Schule. Dies sei nun auch dem großen Schöninger Publikum vor Augen geführt worden, als nicht nur die Schulband „SplitID“, sondern auch das Schulorchester den Schritt aus der sicheren Pausenhalle der Schule hinaus auf den von Wind und sonnigem Wetter verwöhnten Schöninger Marktplatz gewagt hätten. Den Anfang machte am Samstag Abend um 17 Uhr die Schulband „SplitID“, die bei heißem Sommerwetter dem Schöninger Publikum ein abwechslungsreichen Programm aus Rock- und Popmusik geboten habe. Der abendlichen Hitze zum Trotz „rockte“ die Band den Marktplatz mit Stücken wie Havana, Boulevard of Broken Dreams sowie Girls like Girls und habe so für Begeisterung unter den Besuchern gesorgt. Der wochenlange Probeneinsatz außerhalb der normalen Bandproben am Dienstag habe sich gelohnt, meint die Schule.

Breites Programm vom Schulorchester


Das Schulorchester, das am nächsten Tag auftrat, hatte laut der Schule nur zwei Proben, um das Repertoire nach den Sommerferien wieder aufzufrischen. Das Programm auf dem Altstadtfest bestand demnach vorwiegend aus den Stücken der letzten beiden Sommerkonzerte und habe sich damit vor allem an Filmmusik und Rock- und Popmusik orientiert. Das Mittagskonzert wurde um 12:00 Uhr mit dem James-Bond-Titel "Skyfall" eröffnet. Es hätten sich die Titelmusiken zu Mission Impossible, Harry Potter und die beliebte Disney-Melodien angeschlossen, berichtet das Anna-Sophianeum. Den zweiten Teil des Programms hätten die jungen Musiker mit einem Medley aus Abba-Melodien begonnen, seien mit dem Queen Klassiker "Bohemian Rhapsody" fortgefahren und hätten das Konzert mit einem Coldplay-Medley ausklingen lassen. Das Programm sei das bisher längste gewesen, das das Schulorchester in seiner bisherigen Geschichte auf die Bühne gebracht habe und das trotz starker Windböen. Dennoch habe das Orchester die Herausforderung gemeistert, erklärt die Schule. Das Publikum sei– auch dank professionellen Unterstützung- vom Open-Air-Klang des Orchesters begeistert gewesen und habe sogar eine Zugabe gefordert. Nun stünde bereits die Vorbereitung für das nächste große Konzert an. Am 5. Dezember findet das Winterkonzert des Orchesters in der Pausenhalle des Gymnasiums statt.


zur Startseite