whatshotTopStory

Nach Einbruchsserie: Jugendlicher in U-Haft

Die Polizei kann einen von drei Jugendlichen klar den Einbrüchen zuordnen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

28.05.2020

Goslar. Seit dem 28. April kam es im Stadtgebiet von Goslar zu zahlreichen Einbrüchen in Schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Geschäften gekommen. Hierbei wurden Bargeld, Computerteile und technische Geräte entwendet. Am 9. Mai wurden drei Jugendliche auf frischer Tat erwischt, als sie in die Realschule "Goldene Aue" in Goslar einbrachen (regionalHeute.de berichtete). Sie konnten nach einer kurzen Flucht festgenommen werden, wurden polizeilich vernommen und anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben. Mittlerweile konnte bei einem der Tatverdächtigen Diebesgut gefunden werden. Die Staatsanwaltschaft fertigte daher einen Untersuchungshaftbefehl aus. Der 16-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft. Dies berichtet die Polizei.


Damals waren zirka 400 Euro Bargeld entwendet worden. Zudem war nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstanden. Die polizeiliche Sachbearbeitung wurde durch das Jugendkommissariat der Polizei Goslar übernommen. Durch weitere Ermittlungen konnten von hier aus einem dieser drei Festgenommenen, einem 16-jährigen, ehemaligen Goslarer, zumindest zwei weitere der Taten aus der Reihe der beschriebenen Einbrüche zugeordnet werden. Unter anderem konnten Teile des Diebesgutes bei einer Durchsuchung bei ihm aufgefunden werden. Bei den ihm nachgewiesenen Taten war ein Gesamtschaden von mehr als 15.000 Euro entstanden. Dieses Ermittlungsergebnis wurde der Staatsanwaltschaft in Braunschweig mitgeteilt und führte zum Erlass eines Untersuchungshaftbefehles. Am vergangenen Freitag konnte der Jugendliche festgenommen werden und befindet sich nun in einer Jugendarrestanstalt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.


zur Startseite