whatshotTopStory

Nach Hochwasser: AfD spendet 1.000 Euro an Kita in Rhüden


Dirk Straten und Dr. Tyge Claussen überreichten eine großzügige Spende an die Kita in Rhüden. Foto: AfD
Dirk Straten und Dr. Tyge Claussen überreichten eine großzügige Spende an die Kita in Rhüden. Foto: AfD Foto: AfD

Artikel teilen per:

01.09.2017

Rhüden. Die AfD-Kreistagsmitglieder Dirk Straten und Dr. Tyge Claussen überreichten eine private Spende in Höhe von insgesamt 1.000 Euro an den katastrophal vom Hochwasser betroffenen Kindergarten in Rhüden.



Die Übergabe erfolgte auch imNamen der übrigen Spender der AfD-Kreistagsfraktion: Ramona Hohmann, Frank Schmidt und Oliver Hachmeister.


Der mitten durch Rhüden fließende Bach trat Ende Juli über die Ufer und überschwemmte die hinter den beiderseits verlaufenden Dämmen liegenden Ortsteile. Das „Jahrhundert“- Hochwasser verursachte im Ort schwerste Gebäude- und Sachschäden in nie gekanntem Ausmaß.

Den nahe am Bach liegende Kindergarten hat es in katastrophaler Weise getroffen; er musste dort aufgegeben werden und ist gegenwärtig mit seinen drei Kindergruppen sehr beengt und notdürftig in einem Raum der Kirche untergebracht.

Die Rückkehr dürfte monatelang auf sich warten lassen. "Angesichts der großen Anzahl Hochwassergeschädigter im Ort mussten sich die Kreistagsmitglieder schweren Herzens mit ihren bescheidenen Hilfsmöglichkeiten eine Auswahl unter den möglichen Spendenempfängern treffen und kamen so auf die Wahl des Kindergartens", erklärt Dirk Straten, Kreistagsmitglied und Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes.

Er sicherte zu: "Die Kreistagsmitglieder werden im Rahmen ihrer politischen Möglichkeiten alles tun, dass der vorbeugende, behördliche Hochwasserschutz gegen die zunehmenden und heftiger auftretenden sogenannten Jahrhundert-Überschwemmungen verstärkt wird."


zur Startseite