Sie sind hier: Region >

Nach LKW-Brand auf A2- erhebliche Behinderungen erwartet



Braunschweig

Nach LKW-Brand auf A2- erhebliche Behinderungen erwartet

von Robert Braumann


Der LKW wurde beim Brand vollständig zerstört, Foto: Feuerwehr
Der LKW wurde beim Brand vollständig zerstört, Foto: Feuerwehr Foto: Feuerwehr

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Am Samstag ging auf der A2 ein LKW in Flammen auf, es kam zu einer stundenlangen Vollsperrung (regionalHeute.de berichtete), diese wird auch Auswirkungen auf den Berufsverkehr am Montag haben, teilte die Polizei mit. 

Der Gesamtschaden beträgt nach dem Brand rund 100.000 Euro. "Derzeit sind aufgrund der Fahrbahnschäden nur noch der Stand- und Hauptfahrstreifen gesperrt. Der Verkehr in Richtung Hannover wird zweispurig vorbeigeleitet. Trotzdem wird es am Montag dort zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren, bzw. ab dem Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter die A39 in Richtung Salzgitter zu nutzen. Die Situation wird voraussichtlich den gesamten Montag andauern", so die Polizei in einer Mittelung.


zur Startseite