Wolfenbüttel

Nach Monaten - CDU Kreisverband tagt wieder persönlich

Erfreulich sei laut dem Kreisverband der Partei der Mitgliederzuwachs in den vergangenen Monaten.

Der CDU Kreisvorstand versammelte sich auf Brücke zum Wasserschloss in Veltheim.
Der CDU Kreisvorstand versammelte sich auf Brücke zum Wasserschloss in Veltheim. Foto: CDU

Artikel teilen per:

23.06.2020

Wolfenbüttel. Erstmals kam am vergangenen Mittwoch nach mehrmonatiger coronabedingter Unterbrechung der CDU Kreisvorstand wieder zu einer Sitzung zusammen. "Telefonkonferenzen fanden während der Pause wöchentlich statt, aber das persönliche Gespräch und der damit einhergehende Meinungsaustausch sind unerlässliche Bestandteile der politischen Kultur dieses Gremiums", so der Kreisvorsitzende Frank Oesterhelweg in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes.


Erfreulich sei die stetig steigende Mitgliederzahl im Verband. Auch jüngere Bürgerinnen und Bürger würden "ihre Union" entdecken und der Partei beitreten. Den Schwerpunkt der abendlichen Beratungen bildeten die Ausblicke und Vorbereitungen für die Wahlen 2021. Insbesondere die Planungen zu Präsenz- und Nomierungsveranstaltungen vor dem Hintergrund der einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregelungen bedürfen sorgfältiger Überlegungen. Zu möglichen Alternativen, wie beispielsweise Briefwahl, konnten noch keine abschließenden Beschlüsse gefasst werden. Es gilt, die Festlegungen auf Bundesebene und die daraus folgenden Änderungen für die Union abzuwarten.

Die CDU wird weiterhin regelmäßig ihre Mitglieder zur aktuellen Coronalage und deren Auswirkungen auf die politische Arbeit unterrichten.


zur Startseite