Sie sind hier: Region >

Nach Polizeieinsatz in Pflegeheim: "Die Versorgung der Bewohner ist nicht gefährdet"



Goslar

Nach Polizeieinsatz in Pflegeheim: "Die Versorgung der Bewohner ist nicht gefährdet"

Für Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige und Betreuungspersonen wurde ein Infotelefon geschaltet, falls Fragen bestehen sollten.

Die polizeilichen Maßnahmen konnten am späten Nachmittag beendet werden.
Die polizeilichen Maßnahmen konnten am späten Nachmittag beendet werden. Foto: aktuell24/BM

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Nach dem Abschluss der heutigen Durchsuchung eines Senioren- und Pflegeheimes in Wolfshagen sei nach umfangreichen Gesprächen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung der weitere Betrieb sichergestellt. Die vollumfängliche Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner sei nach den bisherigen Erkenntnissen nicht gefährdet. Niemand muss sein Zuhause im Alten- und Pflegeheim aufgeben und alle können in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben. Dies versichert der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung.



Alle Beteiligten gingen mit dem vor Ort verbliebenen, sachkundigen Personal aktuell von einem reibungslosen Weiterbetrieb aus. Die Heimaufsicht und das Kriseninterventionsteam des Landkreises Goslar stünden der Belegschaft bei Fragen auch weiterhin zur Verfügung. Für die Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörigen und Betreuungspersonen sei die Rufnummer 05321 76-711 geschaltet.

Lesen Sie auch: Durchsuchung im Seniorenheim: Ermittlungen wegen Misshandlung und Körperverletzung


zum Newsfeed