Sie sind hier: Region >

Nach Überfallserie: Kriminelles Trio vor Gericht



Gifhorn

Nach Überfallserie: Kriminelles Trio vor Gericht

von Sandra Zecchino


Bei einem Raub auf einen Getränkemarkt war ein Angestellter eingeweiht. Symbolbild: pixabay
Bei einem Raub auf einen Getränkemarkt war ein Angestellter eingeweiht. Symbolbild: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Ab dem kommenden Mittwoch müssen sich drei heute 18, 20 und 22 Jahre alte Angeklagte unter anderem wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung und besonders schweren Raubs vor dem Landgericht Hildesheim verantworten.



Am 5. Januar diesen Jahres sollen sie einen Getränkemarkt am Pommernring überfallen haben. Mit einem 22-jährigen Mann, der dort angestellt gewesen war, soll im Vorfeld eingeweiht gewesen sein. Bei einem Überfall sollte er die Kasse öffnen und sich ansonsten ruhig veralten.

Bei dem Überfall soll neben diesem Mann noch ein weiterer Angestellter im Markt gewesen sein, der von den mutmaßlichen Räubern mit einem Messer bedroht worden sein soll. Absprachegemäß soll der Eingeweihte die Kasse geöffnet und den anderen knapp 2.500 Euro gegeben haben, die aufgeteilt worden sein sollen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen deswegen besonders schwere räuberische Erpressung beziehungsweise Beihilfe dazu vor.

Spielhallenüberfall mit Samurai-Schwert


Am 13. Januar sollen die Angeklagten anschließen in der Braunschweiger Straße eine Spielhalle überfallen haben. Während der 24-jährige schmiere stand, sollen die beiden anderen Männer, mit einem Samurai-Schwert und einem Gummihammer als Bewaffnung, in die Spielhalle gegangen sein. Allerdings habe die Angestellte Alarm ausgelöst, so dass die drei Angeklagten ohne Beute abgezogen seien.

Schließlich sollen sich die drei Angeklagten am 23. Januar nördlich der Einkaufspassage am Isenbütteler Weg am dortigen Ententeich getroffen haben, um einen Getränkemarkt zu überfallen. Der 22 Jahre alte Angeklagte soll hierfür zwei Küchenmesser mitgenommen haben. Während die anderen beiden Männer außerhalb des Marktes aufgepasst haben sollen, soll der 22 Jahre alte Angeklagte im Getränkemarkt mit einem der Messer eine Angestellte bedroht und Geld gefordert haben. Nachdem diese die Kasse geöffnet habe, habe er hineingegriffen und sei mit knapp 600 Euro Beute geflohen.

am 9., 13. und 17. August sind weitere Verhandlungstermine angesetzt.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalgifhorn.de/raubueberfall-auf-getraenkemarkt-taeter-drohen-mit-messer/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article
https://regionalgifhorn.de/ueberfall-auf-spielhalle-polizei-wertet-videomaterial-aus/
https://regionalgifhorn.de/spielhallenueberfall-aufsicht-loest-alarm-aus-taeter-fluechten/


zur Startseite