Goslar

Nach Umzug: Stadtbibliothek startet ab 2. Januar mit Ausleihe


Foto: Stadt Goslar/Archiv
Foto: Stadt Goslar/Archiv

Artikel teilen per:

14.12.2017

Goslar. Am 2. Januar eröffnet die Stadtbibliothek nach dreimonatiger Pause wieder ihre Ausleihe. Wie die Stadt heute mitteilte ist während dieser Zeit die Sporthalle der ehemaligen Hauptschule Kaiserpfalz zur Bibliothek umfunktioniert worden. Die ehemaligen Geräteräume wurden gestrichen und als Büros für die Bibliotheksmitarbeiter eingerichtet.


Bis zum endgültigen Umzug bietet die Stadtbibliothek nun eine „kleine Ausleihe“ an. Auf rund 60 Quadratmetern stehen hier durch Stellwände vom übrigen Bestand getrennt Neuerscheinungen, Bestseller, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher, DVDs, TipToi Bücher und Comics zur Ausleihe bereit. Daneben warten über 1000 Kartons in der großen Halle auf die Umarbeitung auf RFID, eine Mediensicherungssoftware, die im Kulturmarktplatz Anwendung finden soll.

Mit der Eröffnung der Stadtbibliothek in der Sporthalle können auch wieder Medien, die nicht im Bestand der Bibliothek vorhanden sind, über die Fernleihe bestellt werden. Die Onleihe über NBib24 besteht nach wie vor.

Die Stadtbibliothek Goslar hat am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eingang in die neuen Räumlichkeiten an der Königstraße 2-4 erfolgt über den Zugang von der Glockengießerstraße. Während der Öffnungszeiten des Goslarer Museums ist es weiterhin möglich, an der Kasse Medien abzugeben, in der Leseecke das Internet zu nutzen sowie Zeitschriften und Tageszeitungen zu lesen.


zur Startseite