whatshotTopStory

Nach Wasserschaden: Hallensanierung soll 400.000 Euro kosten

von Eva Sorembik


400.000 Euro muss die Stadt investieren, damit die Gymnastikhalle in der Albert-Schweitzer-Schule wieder nutzbar ist. Symbolfoto: Frank Vollmer
400.000 Euro muss die Stadt investieren, damit die Gymnastikhalle in der Albert-Schweitzer-Schule wieder nutzbar ist. Symbolfoto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

30.08.2017

Gifhorn. Voraussichtlich 400.000 Euro wird die Sanierung der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule kosten. Ein dicker Brocken, der nach dem Wasserschaden in der Gymnastikhalle auf die Stadt zukommt. Der Ausschuss für Hochbau, Tiefbau und Liegenschaften gab in seiner gestrigen Sitzung einstimmig grünes Licht für die außerplanmäßige Ausgabe.



Bereits im Frühjahr sindin der Gymnastikhalle Wölbungen im Sportboden aufgetreten, berichtet die Verwaltung in der Beschlussvorlage.Zurzeit sei zwar dieNutzung der großen Halle uneingeschränkt möglich, die Gymnastikhalle seiallerdings nicht nutzbar.


Die in den vergangenen Wochen erfolgtenUntersuchungen zur Ursachenfindung, bei denen auchein Teilrückbau des Sportbodens in der Gymnastikhalle und dem Geräteraumes stattgefunden habe, hätten nun ergeben, dass der Wasserschaden zum einen auf die marode Notausgangstür, zum anderen auf die mangelnde Abdichtung der Außenwand zurückzuführen sei, und nicht wie anfangs vermutet auf mangelhafte Beseitigung eines Wasserschaden von vor zwei Jahren.

Um die Mängel zu beseitigen, müsse der Notausgang, der sich im Kellerbereichdes Geräteraums zwischen der großen Halle und der Gymnastikhalle befindet, zurückgebaut und mit neuen Treppen für das Kellergeschoss und den Technikraum im Erdgeschoss sowie einer neuen Notausgangstür errichtet werden. Ferner müssten die Außenwände abgedichtet werden, um auch bei Starkregen einen Wassereinbruch in das Gebäude ausschließen zu können. Kein leichtes Unterfangen, da hierzu die vorhandenen Wege aus Waschbeton zurückgebaut, die Außenwände bis zu einer Tiefe von nahezu dreiMetern freigelegt und abgedichtet undanschließend die Wege zum Klassentrakt im Erdgeschoss, dem Technikbereich und zum Notausgang im Kellerbereich bearbeitet werden müssen. Zuletzt müsse dann auch derSportboden in Gymnastikhalle und Geräteraum erneuert sowie der in der großen Halle ausgebessert werden.


zur Startseite