whatshotTopStory

Natur erlebbar machen: WSV vermietet Hütte im Harz

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

26.03.2014


Wolfenbüttel. Zukünftig möchte der Wolfenbütteler Schwimmverein sich noch stärker auf die Kinder-und Jugendarbeit konzentrieren. Dabei liegen die Schwerpunkte im Bereich Natur und Pädagogik. Mit der idyllischen Hütte im Harz möchte man den Kindern und Jugendlichen die Natur näher bringen.

Hierzu bietet der Verein ein spezielles Angebot, das sich vor allem an Schulklassen und Kinder- und Jugendgruppen richtet. Eine Ski-Hütte im Oberharz. Die Lage, inmitten von Flora und Fauna eignet sich insbesondere dafür, Schulkindern, beispielsweise begleitend zum Unterricht, die Natur erleben zu lassen. "Aber auch für Jugendgruppen, die einfach mal dem Alltag entfliehen wollen oder sollen, ist die Hütte gut geeignet. Dort oben gibt es keinen Fernseher und der Handyempfang ist ausgesprochenen schlecht. Dort haben die Menschen einmal Zeit, sich auf sich und die Mitmenschen zu konzentrieren. Es fördert das Miteinander und die Kommunikation", erklärt Andreas Meißler, Pressewart des WSV.


Die Hütte des Vereins bietet Platz für 32 Gäste. Foto: WSV



Die große Hütte mitten im Wald liegt in der kleinen Siedlung Oderbrück im Oberharz und ist mit Küche, Bad und Duschen ausgestattet und bietet Platz für 32 Übernachtungsgäste. Ausflugsziele wie der Achtermann und der Brocken sind in kurzer Zeit erreichbar. 

Die Hütte dient als Stützpunkt für das Skilanglauf-Training der Skiabteilung, für das vielfältige Training der Triathlonabteilung und für Fahrten der Mountainbike-Gruppe des Vereins. Ebenso gerne wird die Hütte aber auch für die Erholung in Freizeit und Urlaub von
Mitgliedern wie auch von Nichtmitgliedern genutzt. Die Lage inmitten geschützter Natur bietet vielfältige Möglichkeiten für kurze (sportliche) Ausbrüche aus dem Alltag und intensive Naturerfahrungen.

Als in Wolfenbüttel beheimateter Verein will der WSV diese Möglichkeiten gerade den jüngeren Bewohnern der Stadt, denen mitunter eine unmittelbare Naturerfahrung verwehrt ist, zugänglich machen.

Mitten im schönen Nationalpark Harz gelegen bieten sich hier vielfältige Möglichkeiten, Kindern und Jugendlichen Natur in ihrer ursprünglichen Form erlebbar und fühlbar zu machen. Mit der WSV-Skihütte als Stützpunkt kann dies durch selbst organisierte Wanderungen oder Skitouren geschehen, wie aber auch durch geführte Touren mit MitarbeiterInnen des Nationalparks Harz.

Der WSV möchte die Hütte nun noch intensiver für Tagesaufenthalte oder langfristige Aufenhalte anbieten. Die Hütte bietet die Möglichkeit zur Selbstverpflegung in der Küche, sowie die Nutzung der Sanitäranlagen und des Tischtennisraumes im Keller.
Getränke und Speisen können , nach Absprache,  auch bei der bewirtschaftete „Hütte am Achtermann“ geholt werden.

Die Kosten liegen pro Tag bei 45 Euro ohne Verpflegung. Sollte hier vorab eine Verpflegung erwünscht sein, können Anfragen an den Schwimmverein per Email gerichtet werden. Kontaktperson ist der Hüttenwart Rainer Elsner, der unter 05331/978657 (privat) erreichbar ist. Emai -Anfragen an huettenwart@wsv21.de.


zur Startseite