Negative Trendwende? Inzidenzen steigen wieder

Zumindest im Tagesvergleich steigen die Werte vielerorts in der Region. Auch in Bund und Land zeigt sich dieses Bild.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Nicht nur in Bund und Land, auch in unserer Region steigt die 7-Tage-Inzidenz wieder. Nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes liegt der Durchschnittswert am heutigen Donnerstag bei 211,5 und damit etwa zehn Punkte höher als gestern (201,7). Noch stärker ist der Anstieg im Land Niedersachsen. Hier liegt der Wert heute bei 286,8 (gestern 259,1). Bundesweit beträgt die Inzidenz heute 221,4 (207,0). Da der Redaktion die Werte für den Himmelfahrtstag nicht mehr vorliegen, muss der Wochenvergleich heute entfallen.


Lesen Sie auch: Inzidenz der Region klettert wieder über 200


Das RKI meldet am Donnerstag 610 Neuinfektionen und einen Todesfall für die Region. Sowohl an der Spitze, als auch am Ende der Inzidenz-Skala gab es wieder einen Wechsel. So hat die Stadt Braunschweig mit 260,3 (253,1) wieder die höchste Inzidenz der Region. Auch bei den Neuinfektionen ist man mit 144 vorne. Dahinter liegt jetzt wieder der Landkreis Wolfenbüttel mit einer Inzidenz von 253,0 (261,4). 69 Fälle kamen hinzu.

Helmstedt wieder mit bestem Wert


Der einzige Todesfall wird für den Landkreis Helmstedt gemeldet. Bei 28 Neuinfektionen liegt dieser aber mit einer Inzidenz von 133,3 (139,9) nicht nur in der Region, sondern niedersachsenweit am Ende der Tabelle. Getauscht hat man den Platz mit der Stadt Salzgitter, die bei 50 bestätigt positiv Getesteten einen Wert von 152,1 aufweist. Gestern waren es 138,6.

Der Landkreis Gifhorn hat mit 114 nicht nur die zweitmeisten Neuinfektionen. Den zweiten Tag in Folge gibt es auch einen merklichen Anstieg der Inzidenz von Dienstag 193,0 über Mittwoch 226,8 auf heute 252,8. Der Landkreis Peine hat mit 214,2 exakt die gleiche Inzidenz wie gestern. 67 neue Fälle kamen hinzu. Auch die Stadt Wolfsburg und der Landkreis Goslar sind wieder über die 200er Marke gestiegen. 68 Fälle kamen in Wolfsburg hinzu. Die Inzidenz steigt auf 222,9 (191,4). In Goslar liegt der Wert bei 203,4 (187,8). 70 Neuinfektionen wurden bestätigt.

Keine Veränderung in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich nicht verändert. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Mittwoch wie am Dienstag bei 4,1. Der Anteil der Patienten mit Covid-Infektion auf niedersächsischen Intensivstationen lag an beiden Tagen bei 2,2 Prozent.


zum Newsfeed