Sie sind hier: Region >

Neubau der Okerbrücke bei Vienenburg: B241 wird gesperrt



Neubau der Okerbrücke: B241 wird gesperrt

Für den Neubau der Brücke sind weitere Vorbereitungen notwendig. Daher wird die B241 am dem morgigen Montag voll gesperrt.

Am Montag beginnen weitere vorbereitende Maßnahmen für den Brückenneubau.
Am Montag beginnen weitere vorbereitende Maßnahmen für den Brückenneubau. Foto: Anke Donner

Vienenburg. Die Okerbrücke der B241 bei Vienenburg soll neu gebaut werden. Nach der Baufeldfreimachung im Dezember 2021 erfolgt nun die Anbringung einer Netzabspannung unterhalb der Brücke, damit die eigentlichen Brückenbauarbeiten im Frühjahr 2022 starten können. Dafür muss die Strecke ab Montag gesperrt werden.



Lesen Sie auch: Sperrung Okerbrücke in Vienenburg: Buslinie 822 wird umgeleitet


Mit der Anbringung eines Netzes unterhalb der Brücke wird verhindert, dass die Wasseramseln unter dem Bauwerk neue Brutplätze anlegen oder Fledermäuse in Nischen und Spalten der Brücke Tagesquartiere beziehen.



Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar beabsichtigt, im Zeitraum vom 17. bis 21. Januar das Netz unter Vollsperrung der B241 anzubringen. Für diesen Zeitraum wird der Kraftfahrzeugverkehr umgeleitet. Die Umleitung wird über die Landesstraße 518 (Okerstraße) und die Kreisstraße 25 ausgeschildert. Der Fußgänger- und Radfahrerverkehr kann die Brücke weiterhin passieren. Geringe Einschränkungen wie kurzzeitiges Warten können nicht ausgeschlossen werden. Die Fußgänger und Radfahrer werden um besondere Achtsamkeit im Brückenbereich gebeten. Die Kosten der Netzabspannung unterhalb der Brücke betragen rund 55.000 Euro.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die jetzt beginnenden Bauvorbereitungen.




zum Newsfeed