whatshotTopStory

Neue Aktion zur "Abwrackprämie": Fridays for Future sammeln Meinungen auf Banner

Am morgigen Freitag werden die Umweltaktivisten von FFF auf dem Braunschweiger Schlossplatz Passanten bitten, ihre Meinung zur neuen "Abwrackprämie" auf einem Banner zu verewigen.

Fridays for Future auf dem Schlossplatz.
Fridays for Future auf dem Schlossplatz. Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

14.05.2020

Braunschweig. Am Freitag plant die Fridays for Future Ortsgruppe Braunschweig eine Aktion zur sogenannten Abwrackprämie und weiteren wirtschaftsunterstützenden Maßnahmen in Zeiten der Corona-Krise. Von 15 Uhr bis 18 Uhr soll auf dem Schlossplatz von Passanten ein Papierbanner mit der eigenen Meinung zur „Abwrackprämie“ beschrieben werden können. So erhalten diese Menschen eine Stimme, auch wenn Demonstrationen und andere Meinungskundgebungen sich in der aktuellen Situation schwierig gestalten. Dies berichtet Fridays for Future Braunschweig.


Parallel wird auf Instagram und Twitter eine ähnliche Aktion ablaufen: Unter dem Hashtag #hörtmeinestimme sind Menschen dazu aufgerufen, Dinge, die sie auf das Banner schreiben würden zu veröffentlichen. Diese werden dann später von der Ortsgruppe auf dem Banner ergänzt. Vergangene Woche fand am Dienstag eine kleine Kundgebung mit einigen Aktivisten von Fridays for Future Braunschweig vor dem Braunschweiger VW-Werk statt. Auch in anderen Städten in ganz Deutschland fanden Aktionen statt, wie zum Beispiel in Wolfsburg und Ingolstadt. Auch, wenn die Entscheidung für oder gegen eine „Abwrackprämie“, und mögliche Bedingungen, an die sie geknüpft sein könnte, verschoben wurde, ist sie noch nicht vom Tisch. Deshalb wird Fridays for Future weiterhin laut sein und Aktionen durchführen. Dabei sollen nicht nur die Aktivisten einbezogen werden, sondern auch Menschen, die normalerweise zu den Demonstrationen kommen würden.
Das entstehende Banner wird dann bei zukünftigen Aktionen zum Einsatz kommen.


zur Startseite