Wolfenbüttel

Neue Arbeitsgemeinschaft Kultur bei den Grünen


Die Kultur AG der Grünen. Foto: privat
Die Kultur AG der Grünen. Foto: privat

Artikel teilen per:

07.03.2017

Wolfenbüttel. Um die Arbeit der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zu unterstützen, hat sich eine Arbeitsgruppe zum Thema Kultur gebildet. Diese ermöglicht es, Ideen einzubringen, zu diskutieren, die Ausschussarbeit inhaltlich vorzubereiten sowie Anträge zu formulieren.



Die Grünen haben mit Ulrike Krause den Vorsitz des Kulturausschusses. Dank ihrer jahrelangen Kenntnis der Kulturlandschaft in Wolfenbüttel und ihrer Fachkompetenz sei dies ein Zugewinn nicht nur für die Grünen, sondern auch für die Stadt. Ulrike Krause wird im Ausschuss von Britta Schinke als Bürgermitglied unterstützt. Britta Schinke sorgt als Pädagogin dafür, dass die in der Kulturarbeit so wichtige Perspektive von Jugendlichen berücksichtigt wird.

Dazu kommen Pieter K.G. Welge, der profunde Kenntnisse im Bereich Kunst und Kultur mitbringt, Anna Fagan, Theaterpädagogin und Schauspielerin sowie Ghalia El Boustami, die den Fokus auf Vielfalt und Interkultur legt. „Als Einzelkämpferin ist es eine Herausforderung, alle Themen und Perspektiven im Auge zu behalten“, so Ulrike Krause. „Die Arbeit in der AG bringt Schwung und Kreativität in die Prozesse“. Ein Ziel ist auch, GRÜNE Mitglieder in die Fraktionsarbeit einzubinden und ihre vielfältigen Kompetenzen fachlich zu nutzen. Die Gruppe trifft sich monatlich und hat schon die ersten Anträge in Vorbereitung. Man darf auf neue Impulse gespannt sein.


zur Startseite