Sie sind hier: Region >

Neue Aufführungstechnik im THG



Neue Aufführungstechnik im THG





Wolfenbüttel. Groß war die Freude der Musical AG und der Rockband „Planlos“, als sie nun auch offiziell die neueste Technik für ihre Aufführungen in Betrieb nehmen konnten.

Knapp 5.000 Euro kosteten das Hightec-Mischpult, die Boxen und die Verkabelungstechnik, mit denen nun Sprache, Gesang und Musik viel besser zur Geltung gebracht werden können. Eine erste Kostprobe lieferten die Musiker und Sänger von „Planlos“ am Mittwoch bei der Übergabe als „Dankeschön“ an die Vertreter des Verbandes der Ehemaligen, Dr. Peter Smolka und Andreas Meißler.



Dieser hatte sich an den Kosten beteiligt, knapp 1.500 Euro steuerte die Eckensberger-Stiftung aus Braunschweig bei, welche die Schule schon seit vielen Jahren bei ihren Projekten unterstützt. Bemerkenswert ist auch, dass die Schüler der Musical AG einen erheblichen finanziellen Eigenbeitrag leisteten. Neben Aufführungen in der Schule soll das derzeit erarbeitete Stück auch öffentlich aufgeführt werden, und zwar am 14. Und 15. Juli im Lessingtheater.

Dr. Smolka gibt den Ton an, rechts daneben Niklas Grein und Mona Kyas von der Musical AG, Schulleiter Rudolf Ordon und Andreas Meißler.


zum Newsfeed